Rohkaffee koffeinfrei

Wer keinen Koffein verträgt oder aus anderen Gründen darauf verzichten will, nicht aber auf hochwertigen Rohkaffee, dem sei mit diesen Grünen Kaffees geholfen. Entkoffeiniert im CO2-Verfahren



Rohkaffee koffeinfrei Brasil Guaxupe Arabica

Grüner Kaffee, Rohkaffee koffeinfrei Brasil Guaxupe

Dieser hochwertige Arabica Rohkaffee stammt aus Brasiliens Anbaugebiet Guaxupe im Bundesstaat Minas Gerais. Das Kaffeefoto ist beispielhaft und entspricht nicht exakt dem Inhalt. Diese Kaffeebohnen sind durch das CO2-Verfahren ein bißchen dunkel gefärbt. Gemäß der EU-Vorgaben enthält dieser Kaffee einen Restgehalt an Koffein von unter 0,1%. Die Qualität entspricht 17/18 fine cup. „Fine cup“ bringt die Hochwertigkeit des Kaffees gut zum Ausdruck. Varietät Arabica Typica. Leicht süß im Geschmack, würzig, mittlerer bis voller Körper, insgesamt ziemlich ausgewogen. 

Direkt zum koffeinfreien Brasil Rohkaffee bei Ebay


Warum auf Koffein verzichten?

Manche Personen wie Schwangere, Sportler oder ältere Leute können das Koffein nicht allzu gut vertragen oder möchten aus anderen Gründen wie Probleme mit dem Einschlafen drauf verzichten. Für diese Leute ist koffeinfreier Kaffee eine gute Alternative. Die hier vorgestellten Kaffees sind im CO2 Verfahren entkoffeiniert.Es muß sich also keiner etwa darüber Gedanken machen, daß möglicherweise das gesundheitsschädliche Lösungsmittel Dichlormethan bei der Entkoffeinierung verwendet wurde. Es geht hier also um natürlich entkoffeinierten Kaffee bzw. um Biokaffee.

Von den 400 Aromastoffen, die Kaffee besitzt, wird dem Kaffee lediglich der Geschmacks- bzw. Aromastoff Koffein entzogen. Tests in Blindverkostungen haben ergeben, daß die Testpersonen koffeinhaltige von koffeinfreien Kaffees geschmacklich oft nicht voneinander unterscheiden können. Dem Stoff „Koffein“ wird also offenbar eine zu hohe Bedeutung beigemessen.

Viele Leute glauben übrigens irrtümlich, daß deren Kaffeeunverträglichkeit am Koffein liegt. Dabei liegt es nicht unbedingt daran, sondern neben der Verwendung von billigen Rohkaffees an industriellen Röstungen mit kurzen und heißen Röstverfahren, bei dem sich magenreizende Säuren und Bitterstoffe bilden.

Ab welcher Dosis ist Kaffee ungesund?

Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat dazu eine Studie gemacht. Demnach ist es gar nicht so einfach, in den roten Bereich zu kommen. Normalgewichtige, gesunde Personen im Erwachsenenalter können bedenkenlos bis zu 400 mg Koffein am Tag zu sich nehmen.

Hier eine Übersicht über den Koffeingehalt

Tasse Filterkaffee (150 ml) enthält 100 mg Koffein
Tasse Instantkaffee (150 ml) enthält 78 mg Koffein
Tasse Espresso (30 ml) enthält 33 mg Koffein- ebenso wie ein Latte Macchiato und ein Cappuccino, die in der Regel aus 30 ml Espresso plus Milch besteht.
Das heißt demnach, das bis vier Tassen Filterkaffee, fünf Tassen Instantkaffee oder 12 Tassen Espresso pro Tag unbedenklich sind! Bitte dabei drauf achten, nicht mehr als 200 mg Koffein auf einmal zu sich zu nehmen. Ab 100 mg Koffein können das Einschlafen verzögern. Die Tasse Espresso nach dem Abendessen ist also rein schlafenstechnisch überhaupt kein Problem.

Kaffee trinkende Frau in der Schwangerschaft

Bei Schwangeren ist 200 mg Koffein täglich kein Problem, höhere Dosen können aber gesundheitsgefährdend für das Kind sein. So kann laut skandinavischer Forscher zu viel Kaffee in der Schwangerschaft Auswirkungen auf das Geburtsgewicht des Kindes haben. Amerikanischen Studien zu folge riskieren Schwangere bei zu viel Kaffee sogar die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Grund dafür sei der Stoffwechsel, über den die werdende Mutter das Baby versorgt. Demnach gelangt die gleiche Menge Koffein zum Baby, die die Schwangere getrunken hat. Das Baby kann den Koffein aber noch nicht wie Erwachsene abbauen.

Bei stillenden Frauen gehen die Meinungen über die empfohlene Kaffeedosis auseinander. Während die einen sagen, daß eine Tagesdosis über 300 mg kein Problem sei, behaupten Andere, daß das Baby über die Muttermilch das Koffein aufnimmt und dadurch Bauchschmerzen, Nervosität und Schlafschwierigkeiten bekommen kann. Meine Empfehlung daher: Einfach die Tasse Kaffee nach dem Stillen trinken, weil nach etwa drei bis vier Stunden der Koffeinpegel erheblich sinkt und dann für das Baby keine Beeinträchtigung mehr darstellt.

Zu beachten ist natürlich, daß andere Getränke wie Cola, Tee und Energy Drinks ebenfalls koffeinhaltig sind. Diese Getränke muß man natürlich in die Koffeinberechnung mit einbeziehen.

Hier gehts wieder nach oben auf der Seite Rohkaffee koffeinfrei

Hier gehts vom Rohkaffee koffeinfrei zum Kaffeezubehör